RheMIT

Die Dokumentation unserer täglichen Arbeit gewinnt an Bedeutung – nicht nur im Rahmen von besonderen Versorgungsverträgen. Viele Rheumatologinnen und Rheumatologen nutzen dafür seit vielen Jahren die Dokumentationsplattform RheumaDok. Der Datenschutz und der technische Fortschritt stellen den BDRh jedoch vor neue Herausforderungen. Daher wurde  Ende 2019, im Auftrag des BDRh, eine neue Dokumentationsplattform RheMIT eingeführt.

RheMIT löst die bisherige Dokumentationslösung ab und basiert auf der Software EMIL, die bereits bei einigen Rheumatologen im Einsatz ist. RheMIT ermöglicht die Dokumentation von Projekten, Verträgen und Studien innerhalb der Rheumatologie sowie die Datenübermittlung im Rahmen der Versorgungsverträge des BDRh mit Krankenkassen und erfüllt die aktuellen Datenschutzrichtlinien.

In der Vollversion stellt RheMITplus aktuell eine digitale Akte für die komplette Abwicklung der ambulanten Routine inklusive Scan- und Bilderarchiv, Dokumentengenerierung und Interoperabilität (alle gängigen Schnittstellen werden bedient) dar. Darüber hinaus bietet RheMITplus aufgrund der Datendictionary-Struktur die Möglichkeit, die Oberfläche nach den eigenen Bedürfnissen als Administrator vor Ort ohne Softwaresupport anzupassen (Parametrisierbarkeit) und die Datenbank mittels selbst beliebig generierten Abfragen zu analysieren – sei es für die eigene Praxisstatistik oder wissenschaftliche Fragestellungen. RheMITplus unterstützt die Nutzer bei der Planung von Arbeitsabläufen und verfügt über eine integrierte Textverarbeitung mit elektronischem Workflow, Scanner- und Sonogeräteanbindung, Fotoverwaltung, Kalender, Berichtemodul und erweiterten Funktionen für klinische Studien. Daten werden einmalig erfasst und stehen für alle weiteren Prozesse zur Verfügung.

Die BDRh Service GmbH hat die Entwicklung und Einführung von RheMIT, die Projektsteuerung, die Ausarbeitung der fachlichen Ansprüche an die Software, sowie die Koordination der Zusammenarbeit innerhalb des Projektes und die Kommunikation der Umstellung auf RheMIT an die Rheumatologen übernommen.

Neben individuellen Unterstützungsangeboten organisiert die Service GmbH außerdem Informationsveranstaltungen zur neuen Software. Hiermit soll die Umsetzung der neuen Plattform unterstützt und Informationsbedarf gestillt werden. Bitte beachten Sie hierzu die Newsletter des BDRh.

RheMIT

Dokumentation der Rheumatologischen Arbeit

Seit Ende Januar 2020 bietet der BDRh die neue Dokumentationsplattform RheMIT an. Die Software ist für Mitglieder des BDRh sowie für Rheumatologen und Rheumatologinnen kostenfrei, die an VERhO oder PETRA teilnehmen.

Mehr erfahren

Hilfestellungen und FAQ

Implementieren der Software

Ein FAQ-Glossar bildet häufig gestellte Fragen ab und gibt entsprechende Antworten. Das Handbuch und die Checkliste für die Einrichtung und Installation sorgen dafür, dass die Software korrekt eingerichtet wird.

Mehr erfahren

Umstellung von RheumaDok

Import von Bestandsdaten ab sofort möglich

2020 kann RheumaDok im Rahmen der Versorgungsverträge weiter genutzt werden, ab 1.1.2021 ist nur noch die Dokumentation über RheMIT oder RheMITplus möglich. Die neue RheMIT-Version ermöglicht den Import von Bestandsdaten aus RheumaDok.

Mehr erfahren

Download der Software

RheMIT: ab sofort verfügbar

Nach der ersten Installation sind keine weiteren Installationen mehr erforderlich, da RheMIT bequem und auf Knopfdruck über die eingebaute Aktualisierungsfunktion auf dem neuesten Stand gehalten werden kann.

Mehr erfahren

Vollversion: RheMITplus

Aktivierungskey beantragen

In der Vollversion können sie so viele ärztlicher Benutzer anlegen, wie BDRh-Mitglieder bzw. VERhO- und PETRA-Anwender in Ihrer Einrichtung tätig sind. Für die Vollversion RheMITplus beantragen Sie bitte im Folgenden einen Aktivierungskey.

Mehr erfahren

Kerndokumentation der Rheumazentren

Ihr Einstieg mit RheMIT

Die Kerndokumentation ist ein Langzeitprojekt der deutschen Rheumatologie. Seit 1993 bildet sie mit jährlich aktualisierten Daten die Krankheitslast und Versorgung von Menschen mit rheumatischen Erkrankungen ab.

Mehr erfahren

Kontakt

BDRh Service GmbH

Dr.-Max-Str. 21
82031 Grünwald

Telefon:  +49 (89) 904141 41 3
Fax:  +49 (89) 904141 41 9

E-Mail: kontakt(at)bdrh-service.de
Website: www.bdrh-service.de  

© 2021